News

31.03.2015

Hochklassiger Volleyball vor einer Rekordkulisse in der Max-Schmeling-Halle: Die BR Volleys haben am vergangenen Wochenende mit der erstmaligen Ausrichtung des Final Four der CEV Champions League in Deutschland das versprochene Volleyballfest gefeiert. Und am Ende konnten die BR Volleys sogar die Bronzemedaille bejubeln.

29.03.2015

Zenit Kazan hat zum dritten Mal die Volleyball Champions League gewonnen. Im Finale der europäischen Königsklasse im Volleyballtempel Max-Schmeling-Halle triumphierte das russische Ausnahmeteam mit 3:0 (25:22, 25:23, 25:21) über Asseco Resovia Rzeszow aus Polen.

29.03.2015

Die BR Volleys haben sich den Traum von der Champions League Medaille beim Heim Final Four erfüllt: Im dramatischen Spiel um Platz drei rangen die Volleys den polnischen Spitzenklub PGE Skra Belchatow nieder und gewannen mit 3:2 (25:21, 19:25, 25:20, 26:28, 23:21). Die Bronzemedaille in der Königsklasse ist der größte internationale Erfolg des Klubs.

28.03.2015

Die Halbfinals beim Champions League Final Four in Berlin sind vorbei und brachten einen Favoritensieg und ein packendes polnisches Duell: Top-Favorit Zenit Kazan setzte sich gegen die BR Volleys vor mehr als 9.300 Zuschauern 3:1 (26:24, 21:25, 25:22, 25:15) durch und trifft im Finale am 29. März (15.45 Uhr) auf Asseco Resovia Rzeszow, das überraschend deutlich mit 3:0 (25:23, 25:23, 25:22) gegen PGE Skra Belchatow siegreich war. Im Finale kommt es zum Duell der Angriffspower einer Weltauswahl gegen weltmeisterlichen Teamgeist.

28.03.2015

Der zweite Finalist des FINAL FOUR der Volleyball Champions League 2015 in Berlin heißt Resovia Rzeszow. Das Team des deutschen Nationalspielers Jochen Schöps setzte sich vor der grandiosen Kulisse von 9.300 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit 3:0 (25:23, 25:23, 25:22) gegen Skra Belchatow durch. Der Verlierer spielt nun am Sonntag im Spiel um Platz drei gegen die BR Volleys.

28.03.2015

Bravourös gekämpft und dennoch knapp verloren: Die Berlin Recycling Volleys mussten sich im Halbfinale der Champions League gegen Zenit Kazan mit 1:3 (24:26, 25:21, 22:25, 15:25) geschlagen geben. 9.300 Fans verfolgten die packende Partie zum Auftakt des Final-Four-Spektakels in der Königsklasse – so viele Zuschauer wie noch nie bei einem Volleyballspiel in der Max-Schmeling-Halle Berlin.

27.03.2015

Das 2015 CEV Champions League Final Four rückt immer näher, einen Tag vor Turnierbeginn fand am heutigen Freitag in der Berliner Max-Schmeling-Halle die offizielle Pressekonferenz mit Vertretern aller vier teilnehmenden Teams statt. Erstmals vereint, standen die Trainer und Kapitäne von Zenit Kazan (RUS), PGE Skra Belchatow (POL) und Asseco Resovia Rzeszow (POL) sowie BR Volleys Coach Mark Lebedew fast 100 Journalisten Rede und Antwort.

26.03.2015

Am Wochenende wird die Max-Schmeling-Halle beim Final Four der Volleyball Champions League aus allen Nähten platzen: Dank einer Zusatztribüne können 9.350 Zuschauer dabei sein, wenn Gastgeber Berlin Recycling Volleys gegen die Top-Teams von Zenit Kazan, PGE Skra Belchatow und Asseco Resovia Rzeszow um den wichtigsten europäischen Vereinstitel kämpft. 300 Tickets sind jetzt noch verfügbar!

26.03.2015

Das lange Warten hat bald ein Ende, an diesem Wochenende kommt es beim Champions League Final Four in der Max-Schmeling-Halle zum Gipfeltreffen der europäischen Volleyball-Elite. Beim Gastgeber werden die letzten Vorbereitungen getroffen, im Team könnte die Spannung kaum größer sein. Kurz vor dem Turnierauftakt sprachen wir mit BR Volleys Coach Mark Lebedew über die Konkurrenz, die eigenen Stärken und die Zielsetzung für das Finalwochenende.

25.03.2015

Wenn die besten Volleyballer der Welt im 2015 CEV Champions League Final Four am 28./29. März in der Max-Schmeling-Halle um die europäische Krone kämpfen, wollen die BR Volleys nicht nur sportlich auf sich aufmerksam machen. Bereits vor der ersten Partie am Samstag möchte der Gastgeber um 16.30 Uhr die Besucher mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier auf das spektakuläre Volleyball-Wochenende einstimmen.

24.03.2015

Es wird die größte Party in der Geschichte des Volleyballtempels: Am 28. und 29. März spielen die vier stärksten Teams des Kontinents in der Max-Schmeling-Halle vor großer Kulisse um den wichtigsten Titel im europäischen Vereinsvolleyball. Auch diejenigen, die nicht in Berlin dabei sein können, haben die Gelegenheit, das internationale Highlight live zu verfolgen: SPORT1 überträgt das Halbfinale mit den BR Volleys im Free-TV, SPORT1+ zeigt alle anderen Begegnungen im Pay-TV. Sollte der Gastgeber in das Finale einziehen, würde der Sportsender sogar kurzfristig sein Programm ändern.

23.03.2015

Die europäische Volleyball-Familie und die Organisatoren des CEV DenizBank Volleyball Champions League Final Four in Berlin sind aufgrund des tragischen Flugzeugunglücks in den französischen Alpen tief betroffen. Die Gebete und Gedanken der Volleyball-Familie gelten den Angehörigen und Freunden der Opfer. Derzeit wird überlegt, wie der Opfer beim Turnier am 28./29. März in der Berliner Max-Schmeling-Halle gedacht wird.

23.03.2015

Er ist der Kopf und das Herz der BR Volleys: Manager Kaweh Niroomand zieht seit 1991 die Fäden beim Hauptstadtclub und hat die Entwicklung des Vereins wie kein anderer vorangetrieben. Aus seinen kühnen Träumen ist heute Realität geworden, das 2015 CEV Champions League Final Four am kommenden Wochenende markiert den bisherigen Höhepunkt einer langen Reise. Wir sprachen mit ihm über die Erfüllung einer Vision, den Besucheransturm und seine Hoffnungen für das internationale Gipfeltreffen.

22.03.2015

Mit PGE Skra Belchatow komplettiert ein echter Hochkaräter das Starterfeld des CEV Champions League Final Four am 28. und 29. März in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Bei ihrer vierten Teilnahme am Finalturnier der Königsklasse wollen die Polen nach Silber- und Bronzemedaillen nun endlich das lang ersehnte Gold holen.

21.03.2015

Das zweite Halbfinale des CEV Champions League Final Four am 28. März ist komplett in polnischer Hand. Während Meister PGE Skra Belchatow zu den Dauergästen des Finalturniers der Königsklasse zählt, betritt Vizemeister Asseco Resovia Rzeszow erstmals die ganz große internationale Bühne. Das Team um Jochen Schöps, den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft ist jedoch nicht zum ersten Mal zu Gast in Berlin.

20.03.2015

Nur noch wenige Tage bis zum 2015 CEV Champions League Final Four und damit dem bisherigen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte der BR Volleys. Im Halbfinale treffen die Gastgeber auf den Topfavoriten Zenit Kazan. Grund genug, sich das Team aus Russland etwas genauer anzuschauen.

19.03.2015

Die Sportmetropole Berlin hält zusammen: Die BR Volleys erhalten vor dem CEV Champions League Final Four am 28./29. März 2015 in der Max-Schmeling-Halle jede Menge prominente Fürsprache von den Managern der Hauptstadt-Spitzenclubs sowie aus der Politik.

18.03.2015

In der Berliner Max-Schmeling-Halle haben in der Vergangenheit schon viele große Volleyball-Events stattgefunden. Nun steigt dort am 28./29. März mit dem 2015 CEV Champions League Final Four der vorläufige Höhepunkt in der Klubgeschichte der BR Volleys.

16.03.2015

Die Berliner Max-Schmeling-Halle ist mittlerweile als Deutschlands „Volleyballtempel“ bekannt, aber die Arena, in der am 28./29. März mit dem Champions League Final Four ein echtes Highlight stattfindet, ist weit mehr als das. Ihre Geschichte führt zurück zu einer der größten Sportikonen des Landes: Wer war der Mann, dessen Namen sie trägt und warum ist die Arena im Herzen der Hauptstadt nach ihm benannt?

12.03.2015

Drei echte Hochkaräter werden am 28./29. März mit den Berlin Recycling Volleys um die europäische Volleyball-Krone spielen. Der Deutsche Meister trifft im Halbfinale auf den Topfavoriten Zenit Kazan aus Russland. Im anderen Halbfinale werden sich die polnischen Spitzenteams PGE Skra Belchatow und Asseco Resovia Rzeszow gegenüber stehen.

11.03.2015

Das CEV Champions League Final Four am 28./29. März ist der Höhepunkt der jüngeren Vereinsgeschichte der BR Volleys. Begonnen hat die erfolgreiche Champions-League-Ära der Hauptstädter in der Saison 2012/13. Trainer Mark Lebedew blickt auf die bisherigen europäischen Glanzlichter zurück und beschreibt den Weg Berlins zum internationalen Topteam.

09.03.2015

Kaum ein Gesicht steht mehr für die BR Volleys als seines: Der gebürtige Berliner Felix Fischer trägt schon seit 2003 die Farben des Hauptstadtclubs und hat die rasante Entwicklung des Vereins während der letzten Jahre hautnah miterlebt. Umso mehr freut sich der Publikumsliebling, nun das Champions League Final Four am 28./29. März spielen zu können. Wir sprachen mit dem 32-jährigen Mittelblocker über die sportliche Vorbereitung, die Entwicklung des Clubs und seine Wünsche für das Finalwochenende.

06.03.2015

Vier gewinnt? In der 55-jährigen Volleyball-Europacup-Historie gab es bei den Männern erst drei deutsche Sieger. Beim 2015 CEV Champions League Final Four am 28./29. März in Berlin wollen die BR Volleys, obwohl klarer Außenseiter, dieses Kunststück als vierter deutscher Klub vollbringen.

04.03.2015

Anlässlich des 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League Final Four fand am Dienstag die erste offizielle Pressekonferenz für die Endrunde der besten vier europäischen Klubmannschaften statt. Getreu den hohen Zielen, die sich der Deutsche Meister mit der Ausrichtung des Finalturniers am 28./29. März in der heimischen Max-Schmeling-Halle setzt, hieß man die zahlreichen Medienvertreter in 203 Meter Höhe auf dem Berliner Fernsehturm willkommen.

02.03.2015

In weniger als vier Wochen werden die BR Volleys die drei besten europäischen Mannschaften zum Final Four der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League in Berlin begrüßen. Die letzte Etappe auf dem Weg dahin sind die am Mittwoch beginnenden Playoff-Six. Sechs Mannschaften sind also noch um Rennen um drei freie Startplätze.

26.02.2015

Beim CEV Champions League Final Four erhalten die Fans der BR Volleys tatkräftige Verstärkung aus ganz Deutschland. Sogar Anhänger des Konkurrenten aus Friedrichshafen wollen sich am 28. und 29. März in Orange hüllen und die Gastgeber vorantreiben.

22.02.2015

Am Final-Wochenende der 2015 CEV Volleyball Champions League wird auch der Berliner Nachwuchs aktiv beteiligt sein. Viele Talente der SCC Juniors und von anderen Hauptstadt-Klubs sind als Ballkinder ganz nah dran an ihren Stars. Eine interessante Aufgabe, denn nicht wenige der einstigen Helfer wurden später selbst zu Spitzenspielern.

20.02.2015

Aus zwölf mach sechs: Seit gestern Abend stehen die Teilnehmer des Playoff-6 der 2015 CEV Volleyball Champions League fest. Um die drei Tickets für das Final Four in der Berliner Max-Schmeling-Halle am 28./29. März kämpfen neben je zwei russischen und polnischen Mannschaften ein Team aus der Türkei sowie ein italienischer Club.

19.02.2015

Das Final Four der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League rückt immer näher und ab sofort können sich die Medienvertreter für das Volleyball-Highlight des Jahres am 28./29. März in der Max-Schmeling-Halle Berlin akkreditieren. Das Online-Formular für die Anfragen ist HIER zu finden. Die Akkreditierung erfolgt ausschließlich auf diesem Weg und ist nur bis zum 21. März möglich, endet also eine Woche bevor sich Europas Volleyball-Elite erstmals in Deutschland zu einem Champions League Finale trifft.

18.02.2015

Während alle anderen Akteure der BR Volleys ihrer Premiere beim CEV Champions League Final Four am 28. und 29. März 2015 in der Max-Schmeling-Halle entgegenfiebern, nimmt ein Spieler bereits zum zweiten Mal an der Runde der vier stärksten Teams des Kontinents teil: Der Niederländer Rob Bontje, der schon seit Jahren in den europäischen Eliteligen zuhause ist, gewann 2014 mit seinem damaligen Club Jastrzębski Węgiel (POL) die Bronzemedaille beim Finalturnier in Ankara.

16.02.2015

Ganz Volleyball-Deutschland freut sich auf das letzte März-Wochenende, wenn die besten Mannschaften des Kontinents in der Berliner Max-Schmeling-Halle um die europäische Krone spielen werden. Nun gibt es die nächste gute Nachricht für die Fans hierzulande: SPORT1 überträgt das Halbfinale mit den Berlin Recycling Volleys live im Free-TV, SPORT1+ zeigt alle anderen Begegnungen im Pay-TV. Sollte eine deutsche Mannschaft in das Finale einziehen, würde der Sportsender sogar kurzfristig sein Programm ändern.

15.02.2015

Volleyball in und aus Berlin ist hierzulande seit Jahren eine Erfolgsgeschichte, die spätestens durch das CEV Champions League Final Four (am 28./29. März in der Max-Schmeling-Halle) auch in ganz Europa wahrgenommen wird. Doch wie haben es die Berlin Recycling Volleys eigentlich geschafft, sich auf dem umkämpften Sportmarkt der Hauptstadt neu zu erfinden und zu etablieren?

10.02.2015

Ab heute Abend stehen sich die besten Teams der Gruppenphase in der ersten Playoff-Runde der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League gegenüber. Noch zwölf Mannschaften sind im Rennen um die drei begehrten Startplätze für das Finalturnier am 28./29. März in Berlin.

08.02.2015

Wenn die besten Spieler der Welt um die europäische Krone kämpfen, sind Spitzenvolleyball, spannende Matches und ein Event der Extraklasse garantiert. Dominiert wurde die Finalrunde der CEV Champions League in den letzten Jahren von den Volleyballnationen Russland und Polen. Auch die Austragungsorte des Finalturniers waren meist in Osteuropa zu finden. Zum ersten Mal in seiner Geschichte kommt das Champions League Final Four nun am 28./29. März 2015 nach Deutschland, in die Berliner Max-Schmeling-Halle, wo sich die BR Volleys als würdiger Gastgeber erweisen wollen.

06.02.2015

Seit Montag läuft der Vorverkauf für das Volleyball Champions League Final Four 2015. Bereits am ersten Tag wurden weit mehr als 1.000 Tickets angefragt. Ab sofort sind die Eintrittskarten auch auf den für BR Volleys Fans vertrauten Wegen erhältlich: im Onlineshop, über die Tickethotline und direkt an der Max-Schmeling-Halle.

04.02.2015

Die deutschen Volleyball-Nationalspieler Georg Grozer, Jochen Schöps, Max Günthör, Christian Fromm, Denis Kaliberda und Ferdinand Tille haben alle ein Ziel: Am letzten März-Wochenende in Berlin beim Champions League Final Four dabei zu sein.

01.02.2015

Auf die Plätze – fertig – los! Nur vier Tage nach der Ausrichterbekanntgabe für das Champions League Final Four 2015 wird der Run auf die heißbegehrten Tickets für das Finalturnier der europäischen Königsklasse am Montag, 02. Februar offiziell eröffnet. Ab 10.00 Uhr können sich Fans aus Berlin, Deutschland und ganz Europa auf www.eventim.de exklusiv ihr Ticket für das Volleyball-Highlight in der Max-Schmeling-Halle sichern. 

31.01.2015

Für die BR Volleys geht mit der Ausrichtung des CEV Champions League Final Four am 28./29. März in der Berliner Max-Schmeling-Halle ein lange gehegter Traum in Erfüllung. In ganz Volleyball-Deutschland ist die Begeisterung über die Entscheidung groß, ganz besonders aber freuen sich die Protagonisten in Orange. Wir sprachen mit dem Olympiasieger und BR Volleys Teamkapitän Scott Touzinsky über die Reaktion seiner Mannschaft, ihre Chancen beim Final Four und die Bedeutung der Fans.

29.01.2015

Was für die BR Volleys vor wenigen Jahren noch ein Traum war, wurde mit der Zeit zur Vision und ist nun Realität. Das Finalturnier der CEV Volleyball Champions League findet am 28./29. März 2015 in der Berliner Max-Schmeling-Halle und damit zum ersten Mal in Deutschland statt. Das gab der Europäische Volleyball-Verband heute in Luxemburg bekannt. Als Ausrichter ist der Hauptstadtclub direkt für die Finalspiele der besten vier Mannschaften des Kontinents qualifiziert.

29.01.2015

Seit gestern ist es amtlich! Die BR Volleys werden am 28. und 29. März 2015 als Ausrichter am Finalturnier der CEV Champions League teilnehmen. Wie der europäische Volleyball-Verband am Donnerstag in Luxemburg mitteilte, wird das sportliche Großereignis in der Berliner Max-Schmeling-Halle und damit erstmals in Deutschland stattfinden.

28.01.2015

Die Spannung steigt: Nachdem die BR Volleys am Dienstagabend mit einem klaren 3:0-Auswärtserfolg gegen Ljubljana im letzten Gruppensiel der 2015 CEV Volleyball Champions League zum dritten Mal in Folge den Einzug in die Runde der besten 12 europäischen Mannschaften feiern konnten, fiebern die Berliner nun der Bekanntgabe des Ausrichters des diesjährigen Champions League Final Four am Donnerstag in Luxemburg entgegen.

27.01.2015

Mit einem souveränen 3:0-Auswärtssieg (25:17, 25:22, 25:19) gegen Ljubljana sind die BR Volleys in die Playoffs der 2015 CEV Champions League eingezogen. Durch den Erfolg beim Slowenischen Meister zählen die Berliner zum dritten Mal in Serie zu den zwölf besten Teams des Kontientens und können somit weiterhin auf die Ausrichtung des Finalturniers der europäischen Königsklasse hoffen.

26.01.2015

Mit dem 3:0-Sieg gegen Budvanska Rivijera Budva vergangene Woche haben sich die BR Volleys eine gute Ausgangslage geschaffen, um in die Playoffs  der besten 12 Teams der CEV Champions League einzuziehen. Doch noch sind die Würfel in der europäischen Königsklasse nicht gefallen, endgültig entscheidend sind die Ergebnisse des letzten Gruppenspieltags. An diesem müssen sich die Berliner am Dienstagabend (27. Jan um 19.00 Uhr) auswärts gegen den slowenischen Meister Ach Volley Ljubljana beweisen.

21.01.2015

Die Gruppenphase der CEV Champions League nähert sich dem Ende. An deren vorletztem Spieltag holten die BR Volleys in der Max-Schmeling-Halle einen wichtigen Heimsieg: Vor der stimmungsvollen Kulisse von 4.261 Zuschauern setzte sich der Hauptstadtclub am Mittwochabend mit 3:0 (25:23, 25:22, 25:16) gegen den montenegrinischen Meister Budvanska Rivijera Budva durch, revanchierte sich für die knappe Niederlage im Hinspiel und wahrte seine Chance auf den Einzug in die Play-off-Runde der zwölf besten europäischen Vereine.

20.01.2015

In der Gruppenphase der 2015 CEV Champions League wird es spannend, die letzten zwei Spieltage entscheiden über das Weiterkommen in der europäischen Königsklasse. Am Mittwochabend empfangen die Berlin Recycling Volleys den montenegrinischen Meister Budvanska Rivijera Budva im heimischen „Volleyballtempel“ Max-Schmeling-Halle, gegen den es im Hinspiel im November eine knappe 2:3-Niederlage gegeben hatte.

18.12.2014

Leider gelang dem BR Volleys Team keine Wiederholung des Überraschungscoups aus dem Hinspiel. Trotzdem erlebten die 6.489 Zuschauer in der Berliner Max-Schmeling-Halle am Donnerstag einen unterhaltsamen Volleyballabend und ein hochklassiges Champions-League-Match, in dem sich der Deutsche Meister dem polnischen Spitzenteam Asseco Resovia Rzeszow am Ende nur knapp mit 2:3 (19:25, 20:25, 25:21, 25:17, 10:15) geschlagen geben musste.

17.12.2014

Beim letzten Heimspiel des Jahres erwartet die Berliner Volleyballfans ein echter Saisonhöhepunkt: Am Donnerstagabend (18. Dez um 19.30 Uhr) empfangen die BR Volleys in der CEV Champions League das europäische Spitzenteam Asseco Resovia Rzeszow. Nach dem erstaunlichen 3:0-Hinspielerfolg in Polen will der Deutsche Meister in der Max-Schmeling-Halle möglichst für eine erneute Überraschung sorgen.

04.12.2014

Dank ihrer bisher besten Saisonleistung haben die BR Volleys am Donnerstag in der Champions League bei Asseco Resovia Rzeszow verdient 3:0 (25:16, 25:22, 25:19) gewonnen und sich damit im Kampf um das Weiterkommen in der europäischen Königsklasse eindrucksvoll zurückgemeldet. Nun kommt es am 18. Dezember um 19.30 Uhr in der Berliner Max-Schmeling-Halle zum Rückspiel gegen das polnische Starensemble.

03.12.2014

Die BERLIN RECYCLING Volleys stehen vor der größten Herausforderung der bisherigen Saison, denn am Donnerstag (04. Dez um 18.00 Uhr) treffen Kapitän Scott Touzinsky & Co in der CEV Champions League auswärts auf den polnischen Vizemeister Asseco Resovia Rzeszow. Das mit vielen hochkarätigen Stars besetzte Spitzenteam ist in der europäischen Königsklasse bisher ohne Niederlage und Satzverlust.

20.11.2014

Die BR Volleys haben ihr erstes Auswärtsspiel in der CEV Champions League beim montenegrinischen Meister Budvanska Rivijera Budva knapp mit 2:3 (22:25, 30:32, 25:16, 25:22, 12:15) verloren und bringen somit nur einen Punkt mit zurück nach Deutschland. Viel Zeit, die Niederlage zu verarbeiten, bleibt den Berlinern nicht, denn schon am Samstag (22. Nov um 18.30 Uhr) ist die Mannschaft in der heimischen Max-Schmeling-Halle gegen die Netzhoppers KW-Bestensee erneut gefordert.